Fassadengerüste - Arbeits- und Schutzgerüste

Arbeitsgerüste und Schutzgerüste sind temporäre Baukonstruktionen, die an Bauwerken bzw. Fassaden erstellt werden, von denen aus Arbeiten durchgeführt werden.

Sie haben ausser den beschäftigten Personen und ihren Werkzeugen auch das jeweils für die Arbeiten erforderliche Material zu tragen.

Schutzgerüste sind Gerüste, die als Fang- und Dachfanggerüste Personen gegen tieferen Absturz sichern oder als Schutzdächer Personen, Maschinen, Geräte u. a. vor herabfallenden Gegenständen schützen.

Arbeits- und Schutzgerüste werden nach DIN EN 12811-1:2004-01 erstellt.

 

 

 

Gerüste der Lastklasse 3

Gerüste für Schutzgerüste und Arbeitsgerüste ohne Materiallagerung auf dem Gerüst

Gleichmäßig verteilte Flächenlast: 2,0 kN/m²

Breitenklasse W06 - W09 (Belagbreite 0,60 - 0,90m)

 

Gerüste der Lastklasse 4 - 6 

Gerüste für Arbeitesgerüste mit Materiallagerung auf dem Gerüst 

Gleichmäßig verteilte Flächenlast: 3,0 - 6,0 kN/m² 

Breitenklasse W09 - W12 (Belagbreite 0,90 - 1,20m)

 

 

Garmisch-Partenkirchen, Olympia-Eissport-Zentrum

 

Fassadengerüst für die Auswechslung der Fensterelement an der halbrunden Stirnseite der Eishalle.

Kirchturm Andechs-Erling


Fassadengerüst für die Erneuerung des Turmzwiebels und der Fassade inkl. Staubschutznetz und einem GEDA 200Z für den Materialtransport.

 

Gemeinde Igling

Gerüst für Dach und Fassadenarbeiten inklusive eines Passantenschutzdaches um den reibungslosen und sicheren Zugang zum Gebäude zu gewährleisten.

Weilheim, WBB

Fassadengerüst zur Sanierung der Fassade und des Daches.

ca. 1350m² Fassadengerüst

Kreuzeckstr. 7

82362 Weilheim

tel 08802/8318

fax 08802/1632